Wasserrettungsdienst am Altwarmbüchener See


Die DLRG Ortsgruppen Misburg und Anderten betreiben am Altwarmbüchener See seit der Einweihung 1982 als Badesee eine Wasserrettungsstation; in diesem Zeitraum hat allein die Ortsgruppe Anderten mehr als 37.000 ehrenamtliche Wachstunden geleistet.

Ehrenamtlich bedeutet, dass alle Wachdienst leistenden ohne Bezahlung ihre Freizeit im Dienste der Hannoveraner Bürger verbringen, um Sicherheit beim Baden aber auch Hilfe bei allen medzinischen Notlagen zu bieten. Verpflegung und z.B. Treibstoffkosten oder Material werden von den Mitgliedsbeiträgen der Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Anderten bezahlt.

Aufgaben der Wachmannschaft

  • Beobachtung des Badebetriebs
  • Erste-Hilfe-Leistungen durch qualifizierte DLRG-Sanitäter und -Ärzte
  • Kinder- und Elternsuche
  • Hilfe bei Bade- und Bootsunfällen aller Art
  • Einleitung und Durchführung größerer Einsätze, auch in Zusammenarbeit mit weiteren Hilfsorganisationen und der Feuerwehr

In der Station gibt es dafür Einsatzbereiche wie Sanitätsraum, Beobachtungsbalkon, Koordinationsplatz mit Aufenthaltsbereich und einen Sozialbereich mit Küche, Schlafraum, Dusche und WC. Am Strand befinden sich zwei Beobachtungstürme, die je nach Besucherzahl besetzt werden.

Zusätzlich liegt unser Motorrettungsboot einsatzbereit am Steg oder führt Kontrollfahrten durch.

Am Strand führen Rettungsschwimmer regelmäßig Rundgänge durch, dabei dienen sie als Ansprechpartner für Badegäste und sorgen für Sicherheit am Strand.


Unseren Wasserrettungsdienst leisten wir in der Badesaison von Mitte Mai bis Anfang September. Die Station ist samstags von 14 Uhr bis 20 Uhr und sonntags von 10 Uhr bis 19 Uhr besetzt. Bei schlechten Witterungsverhältnissen verkürzt sich der Wachdienst entsprechend des Besucherandranges oder entfällt ganz.