Tauchausbildung

Das Einsatztauchen ist eine Kernaufgabe der DLRG. Die Einsatztaucher kommen in Einsatzgruppen für den Rettungsdienst und der Gefahrenabwehr zum Einsatz.

Viele Einsatztaucher sind in ihren Regionen 24 Std. 365 Tage im Jahr über die Leitstellen des Rettungsdienstes erreichbar, so auch in Hannover. Sie stehen zur schnellen Rettung von verunfallten Menschen am und im Wasser zur Verfügung. Eben so erfüllen sie Aufgaben im Umweltschutz oder in der vorbeugenden Gefahrenabwehr. So kommt es häufiger vor, dass die Einsatztaucher der DLRG gerufen werden, wenn es um die Unterstützung bei technischen Hilfeleistungen am oder im Wasser geht.

Ferner werden unsere Einsatztaucher bei Großschadenslagen wie dem Oder- oder dem Elbe-Hochwasser eingesetzt. Unsere Aufgabe dort war es, die Deiche abzutauchen und auf Schäden zu untersuchen. Eine weitere Aufgabe war es, auf beschädigten Deichen Folien auszubringen, um einen Durchbruch zu verhindern.

In der Ortsgruppe Anderten wird vorrangig die Schnorcheltauchausbildung durchgeführt - sie ist Einstieg und Voraussetzung für das Geräte- und Einsatztauchen, das auf Bezirksebene zusammen mit dem Bezirk Hannover-Land ausgebildet wird.

Bei Interesse an der Teilnahme am Einsatztauchdienst der DLRG wenden Sie sich bitte an unseren Technischen Leiter (TL) Einsatz.